Osterstrauch

Wie doch die Zeit vergeht. Gerade war man noch damit beschäftigt, den Christbaumschmuck wieder ordentlich in die Kartons zu verstauen, da kann man sich schon an die Oster-Deko machen.

Und da weniger ja bekannterweise manchmal mehr ist, reicht mir dieses Jahr ein hübscher Osterstrauch als Dekoration aus. Fertig bemalte Plastikeier kommen mir dieses Mal aber nicht an den Strauch. Ich bemale meine Ostereier selbst.

Osterstrauch

Für meinen Osterstrauch habe ich folgende Sachen verwendet:

  • ein paar Weidenzweige (sind derzeit nahezu überall erhältlich, Blumenladen, Wochenmarkt, größerer Supermarkt …)
  • weiße Eier
  • Wassermalfarbe, Pinsel, Stifte, Stempel …
  • Eine Schüssel
  • dünne Fäden
  • Zahnstocher
  • einen spitzen Gegenstand wie z.B. einen Nagel

Die Zweige stehen bereits in der Vase und warten nur darauf mit deinen bemalten Ostereiern geschmückt zu werden? Na dann los!

  1. Die Eier müssen zunächst ausgeblasen werden. Dazu pickst du sowohl unten als auch oben mit einem spitzen Gegenstand (z.B. einem Nagel) Löcher in die Eier. Das untere Loch sollte etwas größer sein.
  2. Sind die Löcher im Ei, geht es ans Ausblasen. Dazu puste in das obere Loch, sodass aus dem unteren Eiweiß und Eigelb herausfließen können. Den Eiinhalt fängst du am besten in einer Schüssel auf (im Anschluss lässt sich daraus z.B. ein tolles Rührei zaubern).
  3. Nachdem die Eier ausgeblasen sind, sollten sie aus- und abgewaschen werden. Sobald Sie dann trocken sind, kann das Bemalen beginnen.
  4. Hier sind deiner Kreativität und Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Egal, ob mit Wassermalfarbe, mit Filzstiften oder Stempeln, die Eier lassen sich auf unterschiedliche Art verschönern. Wer es lieber natürlich mag, kann seine Eier u.a. mit Roter Bete, Spinat, Rotkohl oder Beerensäften färben.
  5. Im Anschluss an das Bemalen, wenn die Eier getrocknet sind, müssen nur noch die Fäden angebracht werden, damit du sie an den Strauch hängen kannst. Dazu nimmst du einen halben Zahnstocher und knotest einen Faden daran. Den Faden selbst bindest du am oberen Ende zu einer Schlaufe zusammen. Das untere Ende mit dem Zahnstocher steckst du vorsichtig durch das obere Loch des Eis, so, dass sich der Zahnstocher im Ei verkantet. Jetzt ist dein Ei fertig für den Osterstrauch!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *